Newsletter
Spielwaren

Spielinfo 01/2019 als pdf-Download

Spielinfo 01/2019

HDE-Konsumbarometer: Verbraucherstimmung bleibt auf hohem Niveau

Laut HDE-Konsumbarometer bleibt die Verbraucherstimmung für die kommenden drei Monate stabil auf dem Niveau der Vormonate. Verglichen mit dem Vorjahreswert ist die Stimmung etwas schlechter. Zwar steigt die Anschaffungsneigung, die Konjunkturerwartungen verschlechtern sich jedoch spürbar. Die Sparneigung nahm zuletzt wieder zu. In 2018 stieg die Sparquote (Sparen in Prozent des verfügbaren Einkommens) auf 10,4 Prozent. Das Sparvolumen betrug im letzten Jahr bei 205,1 Milliarden Euro. Das HDE-Konsumbarometer erscheint monatlich und basiert auf einer Umfrage unter 2.000 Personen zur Anschaffungsneigung, Sparneigung, finanziellen Situation und anderen konsumrelevanten Faktoren. Es bildet nicht das aktuelle Verbraucherverhalten ab, sondern die erwartete Stimmung in den kommenden drei Monaten.

Deutsche wollen Marken, die klare Haltung zu sozialen und ökologischen Problemen zeigen

Laut der aktuellen Studie „Meaningful Brands“ wollen 75 Prozent der Deutschen Marken, die sich aktiv an Lösungen für soziale und ökologische Probleme beteiligen. Vor allem Millenials hätten deutlich höhere Erwartungen als die Generationen zuvor.

wuv.de

Amazon schließt Pop-up-Läden

Bis Ende April will Amazon in den USA seine 87 Pop-up Stores schließen, berichtet CNBC. Der E-Commerce-Riese betreibt derzeit unter anderem in Whole Foods-Läden, Geschäften von Kohls sowie in Einkaufszentren diverse Stores auf Zeit. In den Geschäften können Kunden Amazon-Produkte wie Fire Tablets, Kindle E-Readers, Echo-Smart Speakers sowie Amazon-Dienste wie Prime Video, Audible und Kindle Unlimited ausprobieren. Die Schließung ist für Mitbewerber indes kein Grund zur Freude. Denn Amazon plant neue dauerhafte Buch- und 4-Sterne-Shops zu eröffnen, um seine stationäre Präsenz zu stärken. In den 4-Sterne-Shops von Amazon können Kunden ausgewählte Produkte, die auf dem Marktplatz verkauft werden und eine Kundenbewertung von mindestens vier Sternen haben, testen.

Green Swan übernimmt auch Intertoys

Die portugiesische Investmentgruppe Green Swan übernimmt die insolvente niederländische Spielwarenhandelskette Intertoys. 91 der insgesamt 286 Geschäfte sollen geschlossen werden. Weiteren 100 Franchisenehmern steht es offen, ihre Geschäfte direkt zu übernehmen. Im Januar hatte Green Swan bereits die belgische Kette Maxi Toys von der Blokker Holding übernommen. Im vergangenen August waren die portugiesischen und spanischen Unternehmen von Toys R Us übernommen worden.

Otto enthüllt „Prio Network“ und „Otto Group Data Works“

Im Service und Technologie-Bereich von Otto tut sich einiges. Nach Order This enthüllte Otto mit dem „Prio Network“ das erste händlerübergreifende Premiumnetzwerk für Online-Shops und benennt seine OG Hub GmbH in Otto Group Data Works um.

C&A pusht Spielwaren

Wie die LebensmittelZeitung (06/19) berichtet, will der Modefilialist C&A „seine Zusammenarbeit mit branchenfremden Marken erweitern“. Demnach kooperiere C&A mit Markenartiklern wie LEGO, Schleich, Simba und Playmobil. Pilotfilialen sind Bielefeld, Köln und Nürnberg.

 

„Mobile to Store“ – neue Wege der lokalen Kundenansprache

Das Mobiltelefon ist mittlerweile zum wichtigen Lebensbegleiter und Einkaufsinstrument für den Menschen geworden. Es begleitet ihn durch den gesamten Alltag und kommt immer häufiger, auch unterwegs und am Point-of-Sale zum Einsatz. Wenn Nutzer nach einem bestimmten Ort suchen war in 79 Prozent der Fälle das Mobiltelefon beteiligt. Und fast zwei Drittel der Käufer greifen heute im stationären Handel auf ihr Mobiltelefon zu, um durch die Innenstädte zu navigieren, um Geschäfte zu suchen, um Produktbewertungen zu lesen, Preise zu vergleichen, die Verfügbarkeit von Artikeln zu prüfen, im Geschäft durch die Gänge zu navigieren, zu bezahlen oder nach Geschenkideen zu suchen.

Spielwaren Krömer expandiert gegen den Trend

Vom kleinen Spielwarengeschäft zur Kette mit 25 Filialen: Spielwaren Krömer aus Schrobenhausen hat in den vergangenen Jahren kräftig gegen den Trend expandiert. Der Donaukurier hat ein Gespräch mit einem der Geschäftsführer, Christian Krömer, geführt.

Donaukurier

Simba Toys präsentiert die Nektons

Die weltweit erfolgreiche Serie „Die Nektons-Abenteurer der Tiefe“ wird in Deutschland ganzjährig auf SuperRTL ausgestrahlt und hat bereits diverse Auszeichnungen erhalten. Im Jahr 2017 zählte die Serie unter anderem zu den Gewinnern des Goldenen Spatzes sowie des Kidscreen Awards. Bisher umfasst die Serie drei Staffeln, eine vierte ist bereits in Planung. Simba Toys als Master Toy Lizenznehmer bietet ein auf die Serie abgestimmtes Sortiment, welches mit den Elementen „Action“, „Tiere“ oder „Gut gegen Böse“ Kinder in der Kernzielgruppe von sechs bis neun Jahren anspricht. Dieses umfasst zahlreiche Unterwasserfahrzeuge, Figuren, Spielsets, Plüsch sowie Roleplay Artikel. Weitere Neuheiten werden dieses Jahr folgen. Das Thema „Die Nektons“ ist nach Angaben von Simba mit großem Erfolg gestartet und zählt bei Simba Toys zur stärksten Boys Property. Um den Abverkauf weiter zu forcieren, wird von Mitte März bis Mitte April eine weitere TV-Kampagne umgesetzt. Neben der TV-Werbung soll es auch zahlreiche Print- und Onlineaktionen geben.     

Die Jagd nach dem nächsten Hula-Hoop

Der Hula-Hoop-Reifen ist viel mehr als ein Spielzeug. Der Plastikreifen verhalf im Jahr 1957 dem US-amerikanischen Hersteller Wham-O zum Durchbruch. Ihr Chef Todd Richards hofft nun auf das nächste große Ding.

 

sueddeutsche.de

Funko übertrifft Erwartungen

Das auf Sammelfiguren mit Charakteren der Popkultur spezialisierte amerikanische Unternehmen Funko meldet für das vierte Quartal Umsätze in Höhe von 233,2 Millionen USD. Das ist ein Zuwachs gegenüber dem Vorjahresquartal um 38 Prozent. Damit sind die Gewinne im gesamten Jahr 2018 um 30 Prozent gegenüber 2017 gewachsen.

Spin Master berichtet über das Geschäftsjahr 2018

Das kanadische Unternehmen Spin Master Corp. hat Zahlen über das Geschäftsjahr 2018 (31.12.) vorgelegt. Danach stiegen die Umsätze gegenüber dem Vorjahr um 5,2 % auf 1.631,5 Mio. USD. Die Gewinne gingen um 3,8 % zurück auf 154,9 Mio. USD. Ronnen Harary, Chairman und Co-CEO, zeigt sich mit dem Ergebnis zufrieden und erwartet für 2019 weiteres Wachstum, das vor allem auf den erfolgreichen Lizenzthemen Monster Jam und How to Train your Dragon (Drachenzähmen leicht gemacht) und der eigenen IP Bakugan aufbauen soll. Auch für Paw Patrol wurden neue Inhalte angekündigt.

 

Pressemitteilung (englisch

EK Vorstand formiert sich neu

Vorstandsvorsitzender Franz-Josef Hasebrink, Martin Richrath und Susanne Sorg lenken die Geschicke der EK Gruppe jetzt zu dritt. Nach dem Ausscheiden von Steve Evers, der als CEO zur Intersport International Corporation (IIC) gewechselt ist, wurden die Ressort-Verantwortlichkeiten neu verteilt. So übernimmt Franz-Josef Hasebrink zusätzlich die Verantwortung für den DIY-Bereich und das neue Geschäftsfeld, das aus family, comfort und livingplus entsteht. Vorstandsmitglied Martin Richrath ist im Zuge der Ressort-Umverteilung jetzt auch für das Kreditmanagement sowie für die Bereiche Wohnen und Sport verantwortlich. Die dritte im Bunde, Susanne Sorg, verantwortet neben ihren bisherigen Bereichen außerdem die Handlungsfelder Fashion und Media sowie die Auslandsgesellschaften EK Austria und EK France. Gertjo Janssen, Geschäftsführer der Euretco-Servicegesellschaft DGN für den niederländischen DIY-Bereich, übernimmt zum 1. März 2019 zusätzlich die Geschäftsführung der Euretco (Hoevelaken/NL). In dieser neu geschaffenen Position repräsentiert er die EK Tochtergesellschaft gegenüber den niederländischen Händlern, Lieferanten und Mitarbeitern. Janssen berichtet an den EK Vorstandsvorsitzenden Franz-Josef Hasebrink.

Jeffrey Popper ist neuer CEO bei Rollplay

Jeffrey Popper übernimmt mit sofortiger Wirkung die Position als CEO für Rollplay. Der Hersteller von elektrisch betriebenen Lizenzfahrzeugen und Eigenentwicklungen für Kinder zwischen zwei und 12 Jahren vertreibt seine Produkte als Teil der Goodbaby International-Gruppe bereits in über 40 Ländern. Popper verfügt über langjährige Führungserfahrungen, unter anderem als “Vice President of Global Marketing & Strategy“ bei Hasbro, Inc. in den USA. Popper war dort über 14 Jahre verantwortlich für namhafte internationale Franchise-Produkte wie Transformers, My Little Pony, Nerf und Play-Doh. Dank seiner umfangreichen Erfahrung und seiner Branchenkontakte wird er maßgeblich Einfluss auf die strategische Ausrichtung und die Geschäftsentwicklung von Rollplay haben.

LEGO mit neuem Chief Digital Officer

Die LEGO Gruppe hat JJ Van Oosten zum Chief Digital Officer ernannt. Er wird als Mitglied des Executive Leadership Teams alle Aspekte der Digital-Strategie der Gruppe steuern: Technologie, E-Commerce, Verbraucherverhalten. Van Oosten hat mehr als 25 Jahre Erfahrung in Führungsaufgaben im Zusammenhang mit digitalen Projekten. Er war u.a. Chief Digital Officer bei dem deutschen Einzelhandelsunternehmen REWE.

 

Pressemitteilung (englisch)