Newsletter
Sport

HDE-Konjuntkurumfrage + Kosumbarometer

Auch in diesem Frühjahr führt der HDE eine Konjunkturumfrage zur konjunkturellen Entwicklung und zu anderen einzelhandelsrelevanten Themen durch. Die Befragung erfolgt ausschließlich über einen Online-Fragebogen (Teilnahmeschluss 28.02.), der über den folgenden Link aufgerufen werden kann:

https://de.surveymonkey.com/r/KUFJEHV  - vielen Dank für Ihre Beteiligung.

Das aktuelle HDE-Konsumbarometer zeigt, dass sich die Verbraucherstimmung eintrübt. Im Vorjahresvergleich schneidet der Januar 2019 nicht gut ab und das Konsumbarometer liegt seit dem 2. Quartal 2018 jeweils unter dem Niveau des Vorjahres. Der HDE fordert deshalb überzeugende und rasche Maßnahmen zur Entlastung der Verbraucher, um die gute Binnenkonjunktur auf Dauer durch positive Impulse zu stärken. Gerade kleine und mittlere Einkommen sollten deutlich entlastet werden. Als Zeichen der Verlässlichkeit von Politik sei es außerdem wichtig, den Solidaritätszuschlag - so wie ursprünglich zugesagt - zu streichen oder zumindest abzubauen. Neben der Verbraucherstimmung kühlt sich auch die Stimmung der Unternehmen ab und die Konjunkturprognosen sinken. Während die zurückgehenden Erwartungen in den letzten beiden Monaten noch von einer steigenden bzw. stabilen Anschaffungsneigung vor dem Weihnachtsfest kompensiert wurden, ist dies zu Anfang des Jahres 2019 nun nicht mehr zu erwarten. Die gesamtwirtschaftliche Entwicklung in Deutschland wird weiterhin von einigen geopolitischen Risiken geprägt. Dabei stehen die Handelskonflikte mit den USA im Mittelpunkt. Aber auch von der immer noch nicht abschließend geklärten Umsetzung des Brexit gehen Unsicherheiten aus.

Online-Fragebogen

vds-Super-Cup

Der Startschuss für die 34. Runde ist gefallen. Die meisten Sportartikelfachverkäufer in Deutschland warten schon auf den Beginn der nächsten Runde des vds-Super-Cups. Ab Mitte Januar können sich wieder alle bei Europas größtem Schulungs- und Verkaufswettbewerb der Sportbranche anmelden – natürlich kostenlos, aber nicht umsonst, denn durch die hervorragende Schulungsunterlage „Das ist Sache“, welche jeder Teilnehmer inkl. der Fragebögen erhält, erarbeitet man sich Produktwissen pur. Wir, der Sportfachhandel, müssen als Gesundberater-der-Nation stets unser Know-how auf dem neuesten Stand der Dinge halten und die Chance auf qualifizierte Weiterbildung nutzen.

Die besten 40 Sportartikelfachverkäufer aus der Vorrunde qualifizieren sich für das Finale, wo der Gewinner eine Siegprämie von 1.000 Euro überreicht bekommt!

Die Anmeldungen sind direkt an das vds-Büro in München zu richten: Per Brief (Pariser Str. 2, 81669 München), Fax (089/99355699) oder E-Mail (info@vds-sportfachhandel.de). Anmeldeschluss ist der 15. März 2019 – Verspätungen können nicht berücksichtigt werden. Weitere Infos zum vds-Super-Cup finden Sie auf www.vds-sportfachhandel.de/vds-Super-Cup

Informationen

ISPO Munich

Der Countdown läuft: In Kürze öffnen sich vom 03. - 06. Februar wieder die Tore der ISPO Munich, der weltgrößten Multisegmentmesse im internationalen Sportbusiness.

Die 18 Messehallen sind in acht Segmente mit rund 200.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche unterteilt. Sie möchten wissen, welche Aussteller und Marken auf der ISPO Munich vertreten sind? Mit dem Ausstellerverzeichnis verschaffen Sie sich einen Überblick über die wichtigsten Akteure aus der Sportwelt. Zudem gibt es folgende Neuerungen zum Beispiel:

- eSports wird erstmals im Rahmen der ISPO Munich 2019 aufgegriffen: In Halle C6 bieten wir Informationen und Wissenstransfer zu diesem Thema sowie die Gelegenheit, eSports live zu erleben und sich in Workshops mit dem Thema vertraut zu machen. Experten geben in Workshops einen ersten, allgemeinen Einblick in das Thema und zeigen Potenziale für die Sportartikelindustrie auf. Zudem findet hier eine eSport Arena ihren Platz, in der live gespielt wird.

- Entdecken Sie die Snowsports-Trends in fünf Hallen mit neuen Marken und bahnbrechenden Technologien: Ski-Hartware mit der Focus Area Heroes of Snowsports in Halle B5, Freeride-, Freeski- & Snowboard-Innovationen und die Focus Areas Welcome to Snowsports in Halle B4 und Snowsports Accessories sowie Langlauf mit der Focus Area XC-Village in B6. Die Hallen B2 (Focus Area Woolstreet) und B3 geben einen einmaligen Überblick über sämtliche Formen und Farben der Bekleidung des Winters.

- Nutzen Sie die Digitalisierung als Wachstumstreiber auch für Ihr Business und bringen Sie Ihre digitalen Entscheider mit. Entdecken, ausprobieren und sich vorbereiten – ISPO Digitize in Halle C6 mit dem vds-Digital-Fitness-Check am Stand 701-1

 

DSV aktiv-Tipps

WintersportSCHULE.de – Skifahren auf Stundenplan

Mehr Wintersport an Schulen: Die Internet-Plattform WintersportSCHULE.de bietet Lehrkräften Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung von Wintersportangeboten an Schulen.

Raus in die Natur: Wintersporttage und -fahrten begeistern für den Wintersport

Wintersport beeinflusst die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen in vielerlei Hinsicht positiv. Neben Elternhaus und Vereinen sind es vor allem Schulen, die Kinder und Jugendliche an den Wintersport heranführen. In schneesportfernen Regionen bietet die Schule oft sogar die einzige Möglichkeit, den Nachwuchs für den Wintersport zu begeistern. Leider sind Unsicherheiten und Ängste seitens der Lehrkräfte und Eltern oft der Grund dafür, dass wintersportliche Aktivitäten im Schulalltag zu kurz kommen. Mit dem Projekt „WintersportSCHULE“ haben der Deutsche Skiverband (DSV), der Snowboardverband Deutschland (SVD) und der Deutsche Skilehrerverband (DSLV) deshalb in Zusammenarbeit mit dem Institut für Natursport und Ökologie der Deutschen Sporthochschule Köln eine Internet-Plattform geschaffen, die als Impulsgeber für die Stärkung des Wintersports an Schulen dient.

Lehrmaterialien für das „Schulfach“ Wintersport

Übergeordnetes Ziel des von der Stiftung Sicherheit im Skisport (SIS) geförderten Projekts ist es, Begeisterung für den Wintersport zu wecken, Lehrkräften an den Schulen die Arbeit zu erleichtern und Schülerinnen und Schüler langfristig zu sportlichen Aktivitäten im Schnee zu motivieren. Das Portal WintersportSCHULE.de bietet umfassende, integrative Lehrmaterialien für den Wintersportunterricht sowie Organisationshilfen zur Vorbereitung und Durchführung von Wintersporttagen und -fahrten. Lehrkräfte finden dort umfangreiche Übungssammlungen und Unterrichtsprogramme für praktische, aber auch für fächerverbindende und -übergreifende Lehrinhalte. Die fertig ausgearbeiteten Unterrichtseinheiten für die Wintersportpraxis sind nach Disziplinen und Lernstufen unterteilt. Eine Filterfunktion bietet die Möglichkeit, gezielt nach Übungsformen für ausgewählte Disziplinen, Lernstufen, Lernorte und Themen zu suchen und so individuell Unterrichtseinheiten zu planen. Fächerübergreifende Unterrichtsprogramme ermöglichen es, Inhalte aus anderen Fächern mit dem Thema Skisport zu verbinden. Außerdem sind dort Tipps zur Materialbeschaffung sowie Informationen zu rechtlichen Fragen und Sicherheitsmaßnahmen zu finden.

Ski mieten oder kaufen?

Ob es sich eher lohnt, Ski zu mieten oder sich eigene Skiausrüstung zu kaufen, hängt vor allem davon ab, wie oft und wie ambitioniert man Ski fährt. Der Kauf einer eigenen Ski-Ausrüstung lohnt sich vor allem für Vielfahrer und Fortgeschrittene, während Kinder, Einsteiger und Gelegenheitsfahrer eher von Miet-Ski profitieren können. Bei einem Mietpreis von rund 30 bis 40 Euro pro Tag, kann sich die Anschaffung der eigenen Ski bereits ab 10 Tagen Skispaß auszahlen. Denn in der Preisspanne von 300 bis 500 Euro gibt es bereits sehr gutes Material, das optimal auf den Fahrer abgestimmt ist - sofern man sich vom Fachhandel beim Skikauf beraten lässt. Da jeder Ski andere Fahreigenschaften hat, die der Skifahrer erst kennenlernen muss, können eigene Ski für mehr Sicherheit und Fahrspaß sorgen. Für Ski-Neulinge und Kinder bietet eine Miet-Ausrüstung gewisse Vorteile: Skityp und -länge können an Gewicht, Größe und die sich verbessernde Fahrtechnik angepasst werden. Technisch versierte Skifahrer, die gerne mit den neuesten Skimodellen in die Berge möchten, können mit den Test-Angeboten des Sportfachhandels die modernste Skitechnik testen. Der Mietpreis wird bei einem anschließenden Kauf oft angerechnet.

Weitere Infos und mehr zu den DSV-Versicherungen unter www.ski-online.de

 

Informationen

WSV

Am 28.01.2019 beginnt der Winterschlussverkauf (WSV) 2019. Super-Rabatte auf Top-Waren, so startet der diesjährige WSV (Winterschlussverkauf). Obwohl abgeschafft, genießt die wohl umfangsreichste Rabatt-Aktion des Einzelhandels größte Beliebtheit. Viele Shoppingtouren werden sogar danach geplant: die Geschäfte und Shops sind in dieser Zeit ein Mekka für Shoppingwillige. Mit dem Beginn des Winterschlussverkaufs (WSV) lockt der Einzelhandel wieder mit beindruckenden Preisreduzierungen. „Der WSV (Winterschlussverkauf) ist die Mutter aller Rotstift-Preise“

Mobiles Bezahlen

Mit Blick auf den erfolgten Start von ApplePay betont der HDE, dass der Handel mit seinen Kassen auf kontaktloses Bezahlen gut vorbereitet sei. Inzwischen ist der weit überwiegende Teil der Bezahlterminals mit dem Wellensymbol ausgestattet und kann entsprechende Zahlarten akzeptieren. Bei der Bezahlung mit ApplePay handelt es sich technisch gesehen um eine Bezahlung mittels hinterlegter Bezahlkarte über die NFC-Schnittstelle. Für den Handel gibt es somit keinen Unterschied zwischen Zahlungen über ApplePay mit hinterlegter Kreditkarte oder über eine entsprechende kontaktlose Kreditkarte. Es sind also keine neuen Akzeptanzverträge oder Updates der Kassen und des Terminals nötig. Zur Information des Kassenpersonals stellt der HDE gemeinsam mit der Kreditwirtschaft Informationsmaterial bereit: www.einzelhandel.de/kontaktlos.

Informationen