Sie sind hier:Presse»Pressemitteilungen»Pressemitteilungen aktuell»Wie Soziale Medien den Online-Konsum beeinflussen

Wie Soziale Medien den Online-Konsum beeinflussen

02. März 2018

Mit der Verbreitung sozialer Netzwerke und der damit verbundenen Flut leicht zugänglicher Informationen und Meinungen hat sich das Informationsverhalten der Konsumenten grundlegend geändert. Freunde, Bekannte und andere Nutzer geben online Produktempfehlungen und Einzelhändler wie Konsumgüterhersteller investieren zunehmend in Social-Media-Werbung. So sind fast 40 % der Online-Shopper durch soziale Netzwerke auf ein Produkt aufmerksam geworden und rund ein Fünftel der Online-Shopper hat das Produkt anschließend gekauft.

Entsprechend der weit verbreiteten Nutzung zeigt Facebook auch die stärkste Wirkung auf die Kaufentscheidung. Dabei ist bei den mittleren Altersgruppen der Einfluss von Produktinformationen über Facebook am größten. Die Jüngeren, speziell die 14-19 Jährigen, gewinnen auf Youtube und Instagram die meisten entscheidungsrelevanten Produktinformationen. Bei Snapchat zeigt sich, dass nicht jeder Onlinekanal als Werbekanal geeignet ist: Trotz sehr hoher Nutzung in der jungen Altersgruppe, ist die Bedeutung im Hinblick auf Produktinformationen gering.

Mehr zu diesem Thema gibt’s im aktuellen Online-Monitor Newsletter des HDE: https://www.einzelhandel.de/index.php?option=com_attachments&task=download&id=9374

Suche

Button Mitglied werden quadrat

Scout EHV

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok